Einfühlsame LIVEMUSIK für die großen Momente des Lebens

SEGEN FÜR BRAUTPAAR | Segen | Texte | Trauung

Der priesterliche Trauungssegen für das Brautpaar

(Textsammlung von Franz Harant: www.kirchlichheiraten.at)

 

Einladung zur Handauflegung beim feierlicher Trauungssegen – 001
(© Franz Harant)

Zelebrant:
Das Brautpaar erhält Gottes Segen,
durch den Zuspruch guter Worte
und durch das Zeichen der Handauflegung.
Ich lade dazu auch die Eltern ein
sich hinter ihren Sohn bzw. ihre Tochter zu stellen.
Es soll also auch der Segen der Eltern diesem Paar zukommen.
N. und N. können das als ein Gutheißen und eine Zustimmung verstehen,
die eigenen Wege zu gehen, das eigene Leben zu leben.

 

Einladung zur Handauflegung beim feierlicher Trauungssegen – 002
(© Franz Harant)

Zelebrant:
Wenn das Brautpaar nun gesegnet wird,
dann ist es neben dem Segen Gottes
auch der Segen der Eltern,
der zugesprochen wird.
Segnen heißt jemanden mit Gott in Verbindung bringen
und das Gutheißen Gottes zusagen,
in das auch die Eltern einstimmen.
Damit wird die Zustimmung zum gemeinsamen Lebensweg des Paares ausgedrückt.
N. und N. werden damit freigesprochen
und ermutigt zum Eigenen.
Ich lade also nun die Eltern des Brautpaares ein,
sich hinter ihre Tochter, bzw. ihren Sohn zu stellen,
segnend ihre Hände auszubreiten
(und den feierlichen Brautsegen nachzusprechen).

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 001

(Ritus: Die Feier der Trauung in der Messe)

 

Zelebrant:

Lasst uns beten, Brüder und Schwestern,
zu Gott, unserm Vater,
dass er N. und N. (Braut und Bräutigam)
mit der Fülle seines Segens beschenke.

Wir preisen dich, Gott, unser Schöpfer,
denn im Anfang hast du alles ins Dasein gerufen.

Den Menschen hast du erschaffen als Mann und Frau
und ihre Gemeinschaft gesegnet.

Einander sollen sie Partner sein
und ihren Kindern Vater und Mutter.

Wir preisen dich, Gott, unser Herr,
denn du hast dir ein Volk erwählt
und bist ihm in Treue verbunden;
du hast die Ehe zum Abbild deines Bundes erhoben.

Dein Volk hat die Treue gebrochen,
doch du hast es nicht verstoßen.

Den Bund hast du in Jesus Christus erneuert
und in seiner Hingabe am Kreuz für immer besiegelt.

Die Gemeinschaft von Mann und Frau
hast du so zu einer neuen Würde erhoben
und die Ehe als Bund der Liebe
und als Quelle des Lebens vollendet.

Wo Mann und Frau in Liebe zueinander stehen
und füreinander sorgen,
einander ertragen und verzeihen,
wird deine Treue zu uns sichtbar.

So bitten wir dich, menschenfreundlicher Gott,
schau gütig auf N. und N.,
die vor dir knien (stehen) und deinen Segen erhoffen.

Dein Heiliger Geist schenke ihnen Einheit
und heilige den Bund ihres Lebens.

Er bewahre ihre Liebe in aller Bedrohung;
er lasse sie wachsen und reifen
und einander fördern in allem Guten.

Hilf ihnen, eine christliche Ehe zu führen
und Verantwortung in der Welt zu übernehmen;
verleihe ihnen Offenheit für andere Menschen
und die Bereitschaft, fremde Not zu lindern.

(Schenke ihnen das Glück, Vater und Mutter zu werden,
und hilf ihnen, ihre Kinder christlich zu erziehen.)

Gewähre ihnen Gesundheit und Lebensfreude bis ins hohe Alter,
schenke ihnen Kraft und Zuversicht in Not und in Krankheit.

Am Ende ihres Lebens führe sie in die Gemeinschaft der Heiligen,
zu dem Fest ohne Ende,
das du denen bereitest, die dich lieben.

Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unsern Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 002

(Ritus: Trauung eines Katholiken mit einem Nichtgetauften, der an Gott glaubt)

 

Zelebrant:

Der allmächtige Gott segne euch
durch das Wort seines Mundes
und vereine eure Herzen
durch das unvergängliche Band reiner Liebe.

(Alle: Amen.)

(Seid gesegnet in euren Kindern,
und die Liebe, die ihr ihnen erweist,
sollen sie euch hundertfach vergelten.

Der Friede Gottes wohne allezeit in euren Herzen und in eurem Haus.)

(Alle: Amen.)

Wahre Freunde mögen euch in Freude und Leid zur Seite stehen.

Wer in Not ist, finde bei euch Trost und Hilfe,
und der Segen, der den Barmherzigen verheißen ist,
komme reich über euer Haus.

(Alle: Amen.)

Gesegnet sei eure Arbeit,
und ihre Frucht bleibe euch erhalten.

Die Sorge soll euch nicht quälen
noch der Glanz des Irdischen euch verführen,
sondern euer Herz gedenke allezeit der Schätze,
welche bleiben zum ewigen Leben.

(Alle: Amen.)

Der Herr führe euch zu hohen Jahren
und schenke euch die Ernte eures Lebens.

Und nachdem ihr seinem Reiche in Treue gedient habt,
nehme er euch auf in seine ewige Herrlichkeit.

(Alle: Amen.)

Das gewähre euch der dreieinige Gott,
der Vater und der Sohn + und der Heilige Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 003

(Ritus: Trauung eines Katholiken mit einem Partner, der nicht an Gott glaubt)

 

Zelebrant:

Brüder und Schwestern,
wir wollen Gott um seinen Segen für dieses Brautpaar bitten.

Er möge den beiden nahe sein
und sie auf ihrem Weg schützen und führen.

Wir preisen dich, Gott,
du Schöpfer der Welt und der Menschen.

Denn du hast Mann und Frau erschaffen
und ihre Gemeinschaft gesegnet.

Ihre Liebe ist ein Abbild deiner grenzenlosen Liebe zu deinen Geschöpfen.

Wir bitten dich für N. und N. (Braut und Bräutigam):

Segne ihre Liebe.

Erhalte sie in unzerstörbarer Treue.

Hilf ihnen, dass sie einander verstehen,
stützen und tragen an jedem Tag.

(Schenke ihnen gesunde Kinder,
lass sie an ihnen Freude erleben.)

Erhalte ihnen die Zuneigung ihrer Verwandten.

Bewahre ihnen die Freundschaft ihrer Freunde.

Gib, dass sie in Gesundheit ein gesegnetes Alter erreichen,
und lass sie gemeinsam das Ziel ihres Lebens finden.

Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 004.1

(Ritus: Die Feier der Trauung, Anhang)

 

Zelebrant:

Lasst uns beten zum Herrn für diese Brautleute,
die zur Trauung an den Altar getreten sind,
damit sie (gestärkt durch den Empfang des Leibes und Blutes Christi)
für immer verbunden bleiben in gegenseitiger Liebe.

Wir preisen dich, heiliger Vater,
denn du hast den Menschen nach deinem Bild erschaffen als Mann und Frau,
damit beide in der Einheit leiblicher und geistiger Liebe
in der Welt ihren Auftrag erfüllen.

Von Anbeginn war es dein Wille,
dass ihre Verbindung in der Ehe
ein Abbild deiner Liebe zu den Menschen ist,
ein lebendiges Zeugnis für den Bund,
den du mit deinem Volke geschlossen hast.

Wir danken dir,
dass die eheliche Gemeinschaft für deine Gläubigen
ein Abbild des Bundes zwischen Christus und der Kirche ist.

So stellt das Sakrament der Ehe sichtbar dar,
wie Christus seine Kirche liebt.

Wir bitten dich, Gott, heiliger Vater:

Strecke deine Hand aus über N. und N.
Gib ihnen die Kraft des Heiligen Geistes für ihr gemeinsames Leben.

Verleihe ihnen, o Herr,
dass sie in der Gemeinschaft der Ehe
ein Herz und eine Seele sind
und füreinander Zeichen deiner Gegenwart.

Hilf ihnen,
ihre Pläne für die Zukunft gemeinsam zu verwirklichen.

Schenke ihnen die Kraft,
ihre Kinder im Glauben zu erziehen
und ihr Leben auszurichten auf dich hin.

Schenke der Braut N.
die Fülle deines Segens.

Lass sie in Liebe und Verständnis
ihren Aufgaben als Ehefrau und Mutter gerecht werden.

Auch dem Bräutigam N.
werde dein reicher Segen zuteil.

Lass ihn ein guter Ehemann und Vater sein.

Gewähre, heiliger Vater,
den neu Vermählten (die teilnehmen am eucharistischen Mahl)
dereinst einen Platz beim himmlischen Hochzeitsmahl.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn,
unsern Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 004.2

(Ritus: Die Feier der Trauung, Anhang)

 

Zelebrant:

Lasst uns beten zum Herrn für diese Brautleute,
die zur Trauung an den Altar getreten sind,

damit sie
(gestärkt durch den Empfang des Leibes und Blutes Christi)
für immer verbunden bleiben in gegenseitiger Liebe.

Wir preisen dich, heiliger Vater,
denn du hast den Menschen nach deinem Bild erschaffen als Mann und Frau,
damit beide in der Einheit leiblicher und geistiger Liebe
in der Welt ihren Auftrag erfüllen.

Von Anbeginn war es dein Wille,
dass ihre Verbindung in der Ehe
ein Abbild deiner Liebe zu den Menschen ist,
ein lebendiges Zeugnis für den Bund,
den du mit deinem Volke geschlossen hast.

Wir danken dir,
dass die eheliche Gemeinschaft für deine Gläubigen
ein Abbild des Bundes zwischen Christus und der Kirche ist.

So stellt das Sakrament der Ehe sichtbar dar,
wie Christus seine Kirche liebt.

Wir bitten dich, Gott, heiliger Vater:

Strecke deine Hand aus über N. und N.
Gib ihnen die Kraft des Heiligen Geistes für ihr gemeinsames Leben.

Verleihe ihnen, o Herr,
dass sie in der Gemeinschaft der Ehe
ein Herz und eine Seele sind
und füreinander Zeichen deiner Gegenwart.

Hilf ihnen,
ihre Pläne für die Zukunft gemeinsam zu verwirklichen.
Schenke der Braut N.
die Fülle deines Segens.

Lass sie in Liebe und Verständnis
ihren Aufgaben als Ehefrau gerecht werden.

Auch dem Bräutigam N.
werde dein reicher Segen zuteil.

Lass ihn ein guter Ehemann sein.

Gewähre, heiliger Vater,
den neu Vermählten
(die teilnehmen am eucharistischen Mahl)
dereinst einen Platz beim himmlischen Hochzeitsmahl.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn,
unsern Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 005

(Ritus: Die Feier der Trauung. Anhang)

 

Zelebrant:

Lasst uns beten, Brüder und Schwestern,
zu Gott, unserm Vater,
und ihn um seinen Segen bitten für dieses Brautpaar.

Er möge mit seiner Hilfe immer bei ihnen sein,
die er heute vereint im heiligen Ehebund.

Heiliger Vater, Schöpfer der Welt,
du hast Mann und Frau nach deinem Bilde geschaffen
und ihre Gemeinschaft gesegnet.

Wir bitten dich für N. und N.,
die sich hier im Sakrament der Ehe verbinden.

Dein reicher Segen, Herr,
komme herab auf Bräutigam und Braut,
und die Kraft des Heiligen Geistes
stärke ihre Liebe zueinander.

(Lass sie mit Kindern gesegnet sein
zu ihrer Freude
und zur Freude deiner Kirche.)

Gib ihnen die Gnade,
dass sie in frohen Tagen dich loben,
bei dir Trost finden in der Trauer,
deine Hilfe spüren in der Not
und bei all ihrem Tun deine Nähe erfahren.

Steh ihnen bei, damit sie dir in der Gemeinschaft der Kirche danken
und in der Welt Zeugnis für dich geben.

Gib ihnen ein erfülltes Leben
mit ihren Verwandten und Freunden
und führe sie nach dieser Zeit zum ewigen Hochzeitsmahl.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn,
unsern Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 006

(Ritus: Die Feier der Trauung. Anhang)

 

Zelebrant:

Lasst uns den Herrn anrufen, Brüder und Schwestern,
dass er diesem Brautpaar,
das sich in Christus im heiligen Bund vermählt,
reichen Segen schenke
und (in der eucharistischen Begegnung mit Christus)
wahre Eintracht der Herzen.

Allmächtiger Gott,
du hast alles aus dem Nichts ins Dasein gerufen
und die Welt mit Weisheit geordnet.

Du hast den Menschen als dein Ebenbild erschaffen
und zwischen Mann und Frau
eine untrennbare Gemeinschaft gegründet.

Du willst, dass sie nicht mehr zwei sind,
sondern ein Leib,
um kundzutun,
dass der Bund nicht gelöst werden darf,
den du selber gestiftet hast.

Ewiger Gott,
du hast den Ehebund zu einer neuen Würde erhoben
und ihn zum Abbild des Bundes gemacht
zwischen Christus und seiner Kirche.

Heiliger Gott,
auf deinen Willen gründet die Verbindung von Mann und Frau.

Auf dieser Gemeinschaft ruht dein Segen,
den du trotz Schuld und Sünde der Menschen
nicht widerrufen hast.

Blicke gütig auf diese Brautleute,
die ihre Ehe deinem Schutz unterstellen.

Sende ihnen deinen Heiligen Geist,
dass er ihre Herzen mit Liebe erfülle
und sie stärke in der Treue zueinander.

Schenke der Braut
die Gabe der Liebe und des Friedens
und reihe sie ein
in die Schar der heiligen Frauen,
deren Lob die Schriften verkünden.

Auf sie vertraue das Herz ihres Mannes.

Er achte sie als seine Gemahlin,
die mit ihm erwählt ist,
das Leben in deiner Herrlichkeit zu erlangen.

Er schenke ihr seine ganze Liebe,
wie Christus der Kirche seine Liebe schenkt.

Für sie beide bitten wir dich, Herr:

Lass Braut und Bräutigam reifen in ihrer Liebe und Treue.

Hilf ihnen, deine Gebote zu erfüllen
und in ihrer Ehe untadelig zu leben.

Stärke sie durch die Kraft des Evangeliums
zum Zeugnis für Christus.

(Den Kindern, denen sie das Leben schenken,
seien sie als Eltern ein Vorbild.

In Freude mögen sie die Kinder ihrer Kinder sehn.)

Gewähre ihnen ein gesegnetes Alter
und nimm sie auf in die Seligkeit der Heiligen in deinem Reiche.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn,
unsern Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in alle Ewigkeit.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 007

(AutorIn und Quelle unbekannt; Schluss: © Franz Harant)

 

Zelebrant:

Liebe N.!

Lieber N.!

Möge eure Heirat euch all die wundervollen Erlebnisse bringen,
die eine Ehe zu geben hat,
und möge euch das Leben Geduld, Toleranz und Verständnis schenken.

Möget ihr einander nötig haben, doch nicht aus Schwäche.

Möget ihr euch nacheinander sehnen, doch nicht aus Mangel.

Möget ihr einander anziehen, ohne einander zu beherrschen.

Möget ihr einander umarmen, ohne einander einzuengen.

Möge euren großen Zielen Erfolg beschieden sein
und möget ihr die kleinen Aufmerksamkeiten füreinander nie vergessen.

Suchet einer im anderen was Lob verdient
und sage oft zum anderen: Ich liebe dich.

Seht freundlich hinweg über kleine Fehler.

Wenn ein Streit euch zu trennen scheint,
möge jeder von euch weise genug sein,
den ersten Schritt zur Versöhnung zu tun.

Möget ihr das wunderbare Geheimnis erfahren,
das sich im Bewusstsein der Gegenwart des anderen offenbart,
die nicht nur körperlich ist,
sondern auch geistig.

Möget ihr das Glück finden,
indem ihr einander beglückt.

Möge die Liebe euch nie verlassen,
und möget ihr sie finden,
indem jeder sie dem anderen schenkt.

Dies alles möge euch geschenkt sein und gelingen
durch die segensreiche Nähe
des gütigen und menschenfreundlichen Gottes,
den wir mütterlich, väterlich und geschwisterlich erleben
als wohlwollendes Beziehungsgeschehen im Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 008

(Franz Harant nach Jörg Zink, in: Mehr als drei Wünsche)

 

Zelebrant:

Liebe N.!

Lieber N.!

(Liebes Brautpaar!)

Der Herr, der Mächtige,
Ursprung und Vollender aller Dinge
segne euch.

Er gebe euch Gedeihen und Wachstum,
Gelingen euren Hoffnungen,
Frucht eurer Mühe.

Er behüte euch vor allem Argen.

Er sei euch Schutz in Gefahr
und Zuflucht in Angst.

Der Herr lasse leuchten sein Angesicht über euch,
wie die Sonne über der Erde
Wärme gibt dem Erstarrten
und Freude dem Lebendigen.

Er sei euch gnädig,
wenn Schuld euch quält.

Er löse euch von allem Bösen
und mache euch frei.

Der Herr erhebe sein Angesicht auf euch,
er sehe euer Leid
und höre eure Stimme.

Er heile und tröste euch
und schenke euch Frieden,
das Wohl des Leibes
und das Wohl der Seele,
Liebe und Glück.

Amen.

So will es der Herr,
der von Ewigkeit zu Ewigkeit bleibt.

So steht es fest nach seinem Willen für euch.

Dies alles gewähre euch
der gütige und menschenfreundliche Gott,
den wir erfahren als Vater, Sohn und Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 009

(AutorIn und Quelle unbekannt)

 

Zelebrant:

Der gütige und menschenfreundliche Gott segne euch
und euer gemeinsames Leben,
das ihr im Vertrauen aufeinander und auf ihn
begonnen habt.

Er schenke euch Freude aneinander
und Geduld miteinander.

Er lasse eure Liebe wachsen
und befähige euch zur Treue.

Er schenke euch viele gute Tage
und stärke euch in den bösen Zeiten.

Er segne euch in euren Kindern
und helfe euch, gute Eltern zu sein.

Er segne eure Wohnung,
damit ihr gern und gastfreundlich darin wohnt.

Er segne eure Arbeit,
damit sie euch nicht nur Last,
sondern auch Freude sei.

Er schenke euch ein langes, zufriedenes und erfülltes Leben.

Er umgebe euch mit Freunden
und euch wohlgesinnten Menschen.

Er lasse euch das Ziel eures Lebens nie aus den Augen verlieren.

Ein glückliches Leben hier
und die ewige Freude dort
schenke euch der allmächtige Gott,
der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssgen (Segnung der Neuvermählten) – 010

(aus: Uwe Seidel/Diethard Zils, Psalmen der Hoffnung; Schluss: © Franz Harant)

 

Zelebrant:

Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der uns hört.

Keinen Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der uns schützt.

Keine Tag soll es geben, da ihr sagen müsst:
Niemand ist da, der uns hilft.

Keinen Punkt soll es geben, da ihr sagen müsst:
Wir halten es nicht mehr aus.

Was ihr einander Gutes tut, verliere nie seinen Wert,
und was ihr gemeinsam für andere bedeutet,
gerate nie in Vergessenheit.

Eure Pläne sollen niemandem Unheil bringen.

Was eure geheimste Sehnsucht ist,
das werde euch spürbar geschenkt.

Dann wird eure Ehe für viele ein Zeichen der Hoffnung sein,
ein Ort, an dem Gottes Liebe sichtbar und greifbar wird.

Ich weiß: Dieser Weg ist nicht leicht,
aber ihr könnt ihn gehen,
wenn ihr einander ertragt
und wenn ihr euch selbst nicht so wichtig nehmt.

Manche sehen das Heil in Besitz, den sie zusammenraffen,
andere in der Lust, die der Körper des anderen bietet.

Ihr aber sollt wissen:
Sein ist mehr als Haben,
und Liebe ist mehr als Habenwollen.

Eure Liebe wird zusammenbrechen,
wenn jeder nur sich selber sieht,
und euer Haus wird ungemütlich sein,
wenn darin nicht eure Phantasie,
sondern die Bequemlichkeit herrscht.

Für jeden Tag soll euch Liebe und Phantasie geschenkt sein,
und die Menschen, die euch heute Glück auf eurem Weg wünschen,
sie seien euch ein Zeichen dafür,
dass auch euer Gott Euch nicht alleine lässt.

So segne euch der gütige und menschenfreundliche Gott,
der euch treu sein wird
als der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 011

(AutorIn und Quelle unbekannt, Schluss: © Franz Harant)

 

Zelebrant:

Gott segne eure Hände,
dass sie behutsam seien,
dass sie halten können,
ohne Fessel zu werden,
dass sie geben können ohne Berechnung,
dass ihnen innewohne die Kraft zu trösten und zu segnen.

Gott segne eure Augen,
dass sie Bedürftigkeit wahrnehmen,
dass sie das Unscheinbare nicht übersehen,
dass sie hindurchschauen durch das Vordergründige,
dass andere sich wohlfühlen können unter eurem Blick.

Gott segne eure Ohren,
dass sie Gottes Stimme zu erhorchen vermögen,
dass sie hellhörig seien für die Stimme der Not,
dass sie verschlossen seien für den Lärm und das Geschwätz,
dass sie das Unbequeme nicht überhören.

Gott segne euren Mund,
dass er euch bezeuge,
dass nichts von ihm ausgehe, was verletzt und zerstört,
dass er heilende Worte spreche,
dass er Anvertrautes bewahre.

Gott segne euer Herz,
dass es Wohnstatt sei eurem Geist,
dass es Wärme schenken und bergen kann,
dass es reich sei an Verzeihung,
dass es Leid und Freude teilen kann.

Dies gewähre euch der dreifaltige und dreieinige Gott,
den wir erfahren als Vater, Sohn und Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 012

(Pierre Stutz, in: Pierre Stutz/Thomas Merz-Abt, Trauung feiern. Ehe-Werkbuch mit Gottesdienstmodellen)

 

Zelebrant:

Jede Partnerschaft lebt von einem tragenden Netz
von Familienmitgliedern, Freundinnen und Freunden.

Um diese Verbundenheit auszudrücken,
lade ich Sie alle ein
einen Moment aufzustehen,
gut mit beiden Füßen auf dem Boden zu stehen,
den Atem wahrzunehmen
und, wenn sie es möchten,
mit offenen Händen eine Segensgeste auszudrücken.

Stille

Gott,
durch Jesus von Nazareth hast du uns gezeigt,
wie du Menschen zur Gemeinschaft anstiftest,
ohne dass sie dabei ihre Freiheit verlieren.

Das Eheversprechen,
das sich N. und N. geschenkt haben,
stärkt in uns die Hoffnung,
dass Menschen in unserer zerrissenen Zeit
verbindlich unterwegs seine können,
weil sie auf deine Wegbegleitung vertrauen.

Segne du + diesen Bund der Ehe.

Du, der uns wie Mutter und Vater bist,
durch Jesus Christus, der uns in die Freiheit ruft
und in seinen verbindenden Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 013

(© Franz Harant)

 

Zelebrant:

Das lateinische Wort für segnen lautet bene-dicere = Gutes sagen.

Im Segen wird euch Gutes zugesagt.

Von Gott her kommt das Gute.

Darum heißt es zunächst:

Der Herr sei mit euch.

Alle:

Und mit deinem Geiste.

Zelebrant:

Gott,
der das Leben verheißt
und der zum Leben befreit,
segne euch.

Er sei mit euch auf dem Weg,
er begleite euch
und nötigenfalls trage er euch,
wenn eure Schritte schwerer werden.

Er lasse sein Angesicht über euch leuchten,
er sei euch zugeneigt
und nötigenfalls befreie er euch,
wenn eure Nähe oder Distanz erdrückend wird.

Er schenke euch Frieden,
er begabe euch zur Befriedigung eurer persönlichen und gemeinsamen Lebenssehnsüchte
und nötigenfalls begeistere er euch neu,
wenn ihr euch in egoistischer Befriedigung verfangen habt.

Dies gewähre euch Gott,
der Herr und Meister des Lebens,
den wir wohlwollend, gütig und menschenfreundlich erfahren,
als Vater, Sohn und Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 014

(aus: Miteinander auf dem Weg. Ein Wegbegleiter für Brautpaare und Ehepaare, hg. v. Bischöflichen Seelsorgeamt der Diözese Augsburg/Ehe- und Familienseelsorge, EOS Verlag, Erzabtei St. Ottilien 1996)

 

SprecherIn:

Wunsch für eure Ehe

In eurer Ehe soll es keinen Tag geben, da ihr sagen müsst:
Damals haben wir uns geliebt,
heute ist die Liebe gestorben.

Keinen Tag, an dem ihr sagt:
Wir haben keine Freunde,
die uns verstehen,
die mit uns sprechen,
die uns zuhören,
die uns helfen,
die mit uns leiden,
die sich mit uns freuen.

Keinen Tag, an dem ihr sagt:
Ich bin so allein,
Du bist mir so fremd.

Ihr möget einander Gutes tun,
ihr möget einander trösten und verzeihen.

Ihr sollt Pläne schmieden,
und eure Sehnsüchte mögen sich erfüllen.

Die Tür eurer Wohnung möge offen sein für Menschen,
die euch wichtig sind und denen ihr wichtig seid,
die Rat geben und denen ihr raten könnt.

Eure Ehe bleibe spannend,
und ihr möget alle Spannungen aushalten.

Eure Ehe bleibe glücklich,
indem ihr eurer Treue traut,
euch in der Treue Gottes aufgehoben wisst.

Dann wird für euch und für andere
eure Ehe ein Zeichen der Hoffnung und des Mutes.

Gottes Liebe möge in eurer Liebe greifbar und spürbar werden,
denn Gott will in uns sichtbar werden.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 015

(© Franz Harant)

 

Zelebrant:

Das lateinische Wort für segnen lautet bene-dicere = Gutes sagen, gutheißen.

Im Segen wird euch Gutes zugesagt,
heißt euch Gott gut,
einzeln und als Paar.

Von Gott her kommt also das Gute,
jede Gutgehekraft.

Darum heißt es zunächst:

Der Herr sei mit euch.

Alle:

Und mit deinem Geiste.

Zelebrant:

Gott,
der das Leben verheißt
und der zum Leben befreit,
segne euch.

Er sei mit euch auf dem Weg,
er begleite euch
und nötigenfalls trage er euch,
wenn eure Schritte schwerer werden.

Er lasse sein Angesicht über euch leuchten,
er sei euch zugeneigt
und nötigenfalls befreie er euch,
wenn eure Nähe oder Distanz erdrückend wird.

Er schenke euch Frieden,
er begabe euch zur Befriedigung eurer persönlichen und gemeinsamen Lebenssehnsüchte
und nötigenfalls begeistere er euch neu,
wenn ihr euch in egoistischer Befriedigung verfangen habt.

Dies gewähre euch Gott,
der Herr und Meister des Lebens,
den wir wohlwollend, gütig und menschenfreundlich erfahren,
als Vater, Sohn und Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 016

(Christa Spilling-Nöker)

 

Zelebrant:

Am Anfang schuf Gott alles.

Und er sah und sprach,
dass es gut war.

Den Menschen vertraute er das Geschaffene an.

Alle Elemente sollten ihm hilfreich sein.

Der Mensch als Mann und Frau
möge die Schöpfung zum Guten nützen
und selber gut sein.

Seid wie Feuer:
glühend in Lust und Liebe,
brennend für neue Ideen,
lodernd in den Flammen von Phantasie und Leidenschaft.

Seid wie Wasser:
klar und tief in den Gefühlen und Gedanken,
wild sprudelnd vor Lebendigkeit,
überströmend in Freundschaft und Liebe!

Seid wie Luft:
leicht und frei für das Spiel der Träume,
durchlässig für das Licht eines neuen Morgens,
kraftvoller Atem, der lebendig macht!

Seid wie Erde:
fest und sicher für die Schritte eurer Entscheidungen und Ziele,
fruchtbar für das Aufkeimen neuer Hoffnungen
und das Aufblühen von Erfüllung und Glück!

Seid gesegnet!

Seid gutgeheißen vom Schöpfergott,
dem Urgrund aller Elemente
und allen Seins.

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 017

(AutorIn und Quelle unbekannt; verändert und Schluss: © Franz Harant)

 

Zelebrant:

Liebe N.!

Lieber N.!

In eurer Ehe sollen die Tage selten sein,
an denen ihr sagt:
Damals haben wir uns geliebt,
heute ist die Liebe gestorben.

Keinen Tag, an dem ihr sagt:
Wir haben keine Freunde,
die uns verstehen,
die mit uns sprechen,
die uns zuhören,
die uns helfen,
die mit uns leiden,
die sich mit uns freuen.

Und wenn es Tage gibt,
an denen ihr sagt:
Ich bin so allein,
du bist mir so fremd,
so sollen diese Momente bald wieder vorübergehen.

Dies möge euch geschenkt sein
im Segen unseres Gottes,
den wir erfahren wie eine gute Mutter und einen guten Vater,
geschwisterlich in Jesus von Nazareth,
und als wohlwollende Beziehungsgeschehen als die Ruach im Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 018

(© Franz Harant)

 

Zelebrant:

Von Gott her kommt das Gute.

Darum sage ich:

Der Herr sei mit euch.

Alle:

Und mit deinem Geiste.

Zelebrant:

Segen sei euch zugesagt.

Gute, wohlwollende und hilfreiche Worte aus denen ihr leben könnt,
seien euch zugesprochen.

Gott segne euch und die Wurzeln eurer Herkunft.

Er ermögliche euch das Verlassen von Vater und Mutter,
damit ihr einander anhangen könnt.

Im Einklang mit eurer Geschichte möget ihr verbunden und verbindlich werden im gemeinsamen Leben.

Gott segne und schütze das Haus eurer Beziehung.

Er wohne selber in eurer Mitte,
damit keiner dem anderen Gott sein muss.

Gott segne eure Leiber und schenke euch Freude an der Zärtlichkeit der Worte und Gesten.

Er begabe euch zu kultivierter Erotik, befriedigender Sexualität und verantworteter Elternschaft,
damit ihr mit Lust und Liebe die Kostbarkeit des schöpferischen Lebens genießen könnt.

Gott segne eure Kinder.

Er gebe ihnen Gedeihen und Wachstum,
damit sie zum reifen Menschsein sich entfalten und die Aufgaben des Lebens bewältigen.

Gott segne eure Arbeit im Haushalt und im beruflichen Erwerb.

Er schenke euch vielfältige Talente,
damit euer gemeinsames Schaffen euch innerlich und äußerlich erfülle und reich mache.

Gott segne eure Auseinandersetzungen und verlasse euch nicht in Konflikt, Krise und Streit.

Er erleuchte euch mit seiner Wahrheit und rühre euch an mit seiner Barmherzigkeit,
damit ihr trotz aller Verletzungen erneut aufeinander zugehen könnt.

Gott segne euren wachsenden Glauben.

Er weite, vertiefe und stärke eure Hoffnung,
damit ihr vertrauensvoll der Liebe Zukunft geben könnt.

Gott segne eure Wege.

Er gehe euch voran und sei euer Begleiter,
damit ihr auf den Fußstapfen des Glücks in das Land der Verheißung findet.

So segne euch der ewige und treue,
der gütige und menschenfreundliche Gott,
den wir erfahren als Vater, Sohn und Beziehungsgeschehen im Heiligen Geist.

Alle:

Amen.

 

Feierlicher Trauungssegen (Segnung der Neuvermählten) – 019

(Herbert Jung, in: Begleitet von guten Mächten. Segensworte für ein ganzes Leben)

 

Zelebrant:

Der Herr segne euch und behüte euch:

E hat eure Lebenswege
zueinander finden lassen.
Er gehe auch mit in das neue Land;
von dem ihr hofft,
es sei gelobtes Land:
Ja, es sei reich an Liebe.

Er gebe euch viel Phantasie;
eure Wege immer wieder einswerden zu lassen
und zu erfahren;
was euch glücklich macht.

Er gebe euch den Mut,
aufzubrechen und neu anzufangen,
wenn Unfriede die Liebe vertreibt
und eure Ehe zur Fessel wird.

Dann möge Gott euch versöhnen –
hinein in die Weite des Lebens,
in den großen Atem seiner Liebe.

Er schenke euch das tägliche Brot,
das ihr zum Leben braucht,
und den Hunger nach seinem Wort.

Er schenke euch Freunde,
die euer Leben begleiten,
sich mit euch freuen
und mit euch leiden,
damit ihr erfahren könnt:
Gott geht wirklich mit uns,
menschlich ist Sein Angesicht.

Wenn ihr müde seid von de Härte der Tage,
so lasse Er euch neue Kraft finden bei ihm
und Geborgenheit beieinander.

So mögen Wunden und Kränkungen heilen
und Tränen wirken wie Regen
für neue Hoffnung …

Alle:

Amen.

 

Suche
Aktuelles
Hörproben & Clips
CD-Shop

Alle meine aktuell
erwerbbaren Audio-CDs 

Empfehlungen

Wirksame Schutz- und Befreiungsgebete für den Alltag (von KARL HAAS)